• Fusszeile
  • Suchergebniss
  • Ausgewählte Projekte:

     
    Aktive Zentren

    Aktive Zentren

    Mit dem Förderprogramm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ unterstützen Bund und Länder die Gemeinden und Bezirke bei der Funktionsstärkung zentraler Versorgungsbereiche. Im Fokus stehen dabei Geschäftsstraßen, die mit einem bunten Mix privater Einzelhandels- und Dienstleistungsangebote sowie öffentlichen Einrichtungen wichtige Identifikationsorte für die Bewohner der umliegenden Wohnquartiere sind.

    Das Programm zielt auf die Stabilisierung dieser gewachsenen Zentrenstandorte ab. Die Fördermittel können eingesetzt werden, um Rahmenbedingungen für die Funktionsfähigkeit der Geschäftsstraßen zu verbessern, etwa um öffentliche Räume funktional und gestalterisch aufzuwerten.

    Förderschwerpunkte sind neben der Stärkung des Handels und Gewerbes u.a. die Erhöhung der Lebensqualität und Stärkung der Wohnfunktion, die Förderung sozialer und ethnischer Integration oder auch die Entwicklung zukunftsfähiger Mobilitätslösungen– gemeinsam mit Gewerbetreibenden, Immobilieneigentümern, Institutionen und Vereinen sowie mit den Anwohnerinnen und Anwohnern..

    Besonderer Wert wird mit dem Gebietsfonds auf Kooperationsprojekte zur Einbeziehung privaten Engagements gelegt. Begleitende Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit zielen u.a. auf eine  Verbesserung des Standortimages.

     
    Residenzstraße in Reinickendorf