• npElFinder
  • npElFinderConnector
  • Fusszeile
  • Suchergebniss
  • Öko-Kita Am Friedrichshain 18 A

    Ein ursprünglich als Kinderheim genutzter Mauerwerksbau aus den 50er Jahren erhielt mit dem Anbau eines Wintergartens an der Südwestfassade eine energetische Pufferzone, die gleichzeitig als Windfang und neuer Eingangsbereich dient. Alle Gruppenräume wurden hierin verlegt und eine, in der Übergangszeit zusätzlich nutzbare Fläche geschaffen. Auch die Nordfassade erhielt eine Wärmedämmung, die Treppenhausfenster wurden mit Klappfenstern versehen und die Beleuchtung auf ein Energiesparsystem umgestellt. Damit wurde der eingeschossige Gebäudetrakt zur einer „Öko-Werkstatt“ mit Spiel- und Experimentierbereichen umgestaltet. Die Kita-Freifläche wurde soweit wie möglich entsiegelt und unterschiedliche Spiel- und Erlebniszonen entstanden auf der Basis eines ökologisch orientierten pädagogischen Konzepts. Mit der Erneuerung der Erschließungsstraße und Anlage eines fußläugen Weges als Bestandteil einer Blockdurchquerung wurde die Erreichbarkeit der Kita wesentlich qualitativ verbessert.

    Projektdaten

    Zeitraum: 1996 bis 2000
    Auftraggeber: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bezirksamt Pankow
    Projektkosten: ca. 2,0 Mio DM
    Beteiligte: Architekturbüro MGHS, Meyer Grosse Hebestreit Sommerer, Landschaftsarchitektur Birgit Hammer, Bezirksamt Prenzlauer Berg
    Finanzierung: Gemeinschaftsinitiative für städtische Gebiete – URBAN Berlin

    Leistungen im Projekt

    S·T·E·R·N übernahm mit der Projektinitiierung und der Projektplanung die Leistung des Projektmanagements. Ihr oblag die Steuerung und Leitung von zahlreichen Planungsrunden unter der Mitwirkung von Entscheidungsträgern sowie den Nutzer und Planungsbetroffenen. Das inhaltliche Konzept und die Umbauentwürfe wurden von Planungsbüros im Auftrag der S·T·E·R·N GmbH fachlich umgesetzt und die Finanzierung über eine öffentliche Förderung sichergestellt.

    ▶ Kontakt