• npElFinder
  • npElFinderConnector
  • Fusszeile
  • Suchergebniss
  • Neue Spielplätze im Gebiet Helmholtzplatz

    In den dicht bebauten Gründerzeitquartieren sind Freiflächen nur begrenzt vorhanden. Im Rahmenplan für das Sanierungsgebiet Helmholtzplatz sind daher zahlreiche Baulücken für die Neuanlage von Grün- und Spielflächen vorgesehen. Beispielhaft für die insgesamt bislang 12 im Sanierungszeitraum neu geschaffenen Spielplätze werden hier der Wasserspielplatz für Kleinkinder in der Lychener Straße und der Spielplatz „Hiddensee“ vorgestellt:

    Der Wasserspielplatz wurde im Inneren des Baublocks zwischen Pappelallee und Lychener Straße realisiert. Idee der Landschaftsplaner war es, einen naturnahen Spielplatz mit Wasserlauf, Sandbereich, Wiese und Sitzplätzen anzulegen.

    Die Ostseeinsel Hiddensee war Namensgeber für den Spielplatz in der Hiddenseer Straße. In einem Workshop mit Schülern wurde das Thema Hiddensee vertieft. Steilküste, Strände und Wechsel von offener Landschaft und Wald inspirierte Schüler und Planer. Entstanden ist ein abwechslungsreicher Spielplatz mit Kletterbereich, Stangenwald, Hängematten und Balancierseilen.

    Projektdaten

    Eigentümer: Bezirksamt Pankow von Berlin
    Bauherr: S·T·E·R·N GmbH

    Wasserspielplatz Lychener Straße:
    Fläche: 750 m²
    Kosten / Finanzierung: 102.000,-€ Förderprogramm für Infrastruktur und Qualifizierung /Beschäftigung zuzügl. Mittel der Bundesagentur für Arbeit
    Planung: Landschaftsarchitekten Mittag / von Zadow

    Spielplatz Hiddensee
    Fläche: 580 m²
    Kosten / Finanzierung: 151.000,-€ Förderprogramm Infrastrukturmaßnahmen in Sanierungsgebieten, O-Maßnahmen
    Planung:  ARGE Krebs / King Landschaftsarchittekten

    Leistungen im Projekt

    Als Sanierungsbeauftragte hat S·T·E·R·N für beide Projekte den Planungsprozess betreut und die Beteiligung von Nutzern und Anwohnern durchgeführt. Für die bauliche Realisierung hatte S·T·E·R·N die Rolle des Bauherrn.

    ▶ Kontakt