• npElFinder
  • npElFinderConnector
  • Fusszeile
  • Suchergebniss
  • Denkmalgerechte Sanierung der Albrecht-von-Graefe-Schule und Erneuerung der Freiflächen

    Seit dem Schuljahr 2010/11  ist die Sekundarschule in der ehemaligen  Friedrich-Ludwig-Jahn-Oberschule in der Graefestr. ansässig. Die denkmalgeschützte Schulanlage 1888-1890 nach Entwürfen von Stadtbaurat Hermann Blankenstein und Stadt-Bauinspektor Karl Frobenius errichtet. Sie besteht aus Lehrerwohnhaus und Turnhalle an der Straßenfront und zwei viergeschossigen, sich im Hof frontal gegenüberstehenden Klassentrakten. 2010 wurde mit Mitteln des Städtebaulichen Denkmalschutzes ein umfangreiches Sanierungsprogramm für die Schule aufgelegt. Die bereits im selben Jahr begonnenen Bauarbeiten am Schulhauptgebäude wurden 2015 abgeschlossen, einen Monat später zogen die ersten zwei Klassen der Sekundarschule ein. Die Maßnahmen am zweiten Hauptgebäude des Schulkomplexes wurden 2016 fertiggestellt. Weiterhin befinden sich am Blockrand zur Graefestr. zwei noch unsanierte Gebäudeteile des Ensembles, die Sporthalle und das ehemalige Wohndienstgebäude. Die Gestaltung der Außenanlagen soll den Abschluss der Qualifizierung dieses Schulstandortes bilden.

    Projektdaten

    Insgesamt wurde für den 1. bis 3. Bauabschnitt eine Fördersumme in Höhe von rund 4,5 Millionen Euro aus dem Programm Städtebaulicher Denkmalschutz zur Verfügung gestellt. Träger der Baumaßnahme ist das Schul- und Sportamt des Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg. Der 1. Bauabschnitt wurde bis 2011 abgeschlossen und schlussgerechnet, der 2. Bauabschnitt wird 2014 und der 3. Bauabschnitt wurde 2016 abgeschlossen.

    Leistungen im Projekt

    Der Projektträger ist das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg. S·T·E·R·N begleitet als Gebietsbeauftragte den Planungs- und Umsetzungsprozess der Maßnahme.

    Fotos: Lichtschwärmer

    ▶ Kontakt