Die S·T·E·R·N Gesellschaft der behutsamen Stadterneuerung mbH ging 1985 aus der IBA GmbH hervor, einer Tochtergesellschaft des Bundes und des Landes Berlin, die von 1980 bis 1987 hauptsächlich in Berlin-Kreuzberg die Internationale Bauausstellung Berlin vorbereitet und ausgerichtet hat. Dieses Vorhaben mit dem Leitthema »Die Innenstadt als Wohnort« erregte mit seinen stadtplanerischen, architektonischen und planungspolitischen Denkansätzen weltweit Aufmerksamkeit. Eines der exemplarischen Projekte der IBA war die behutsame Stadterneuerung in Berlin - Kreuzberg.

Behutsame Stadterneuerung bedeutet weitgehende Einbeziehung der Bewohner und anderer Beteiligter in den Planungsprozess sowie Vorrang für Modernisierung und Umnutzung statt Abriss und Neubau. Diese Grundsätze wurden damals erstmals in größerem Maßstab angewandt und gelten heute als allgemein anerkannte Prinzipien der Stadterneuerung.

Das Aufgabenspektrum hat sich seit den Anfängen kontinuierlich erweitert: Neben allen Bereichen der Städtebauförderung wie Stadterneuerung, Aktive Zentren, Soziale Stadt, Stadtumbau oder Städtebaulicher Denkmalschutz übernehmen wir Bauherrenfunktion für Kommunen und Projektsteuerungsaufgaben für private und öffentliche Auftraggeber vom einzelnen Wohnhaus bis zur kompletten Wohnsiedlung. Wir erstellen Gutachten und Stadtentwicklungskonzepte und führen die Öffentlichkeitsarbeit für unsere Auftraggeber durch.

Über uns

Für diese Aufgaben stehen rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterschiedlicher Fachrichtungen zur Verfügung: Stadtplaner, Architekten, Bauingenieure, Juristen, Betriebswirte, Soziologen und Verwaltungsfachleute.